Neuerungen und wesentliche Verbesserungen für den Härtefall-Fonds Phase 2

  • Erweiterung des Beobachtungszeitraumes auf sechs Monate – innerhalb derer können drei beliebige Monat für die Beantragung gewählt werden
  • Einführung einer Mindestförderhöhe von EUR 500,00 pro Monat – auch für Unternehmen, die aufgrund von Investitionen oder Ankaufverlusten keinen Gewinn erwirtschaften konnten
  • Bei Förderungen bis EUR 500,00 erfolgt im jeweiligen Beobachtungszeitraum keine Anrechnung von Auszahlungsbeträgen aus Phase 1 mehr
  • (Jung)Unternehmen, die ab 01.01.2018 gegründet haben, können auch ohne Einkommensteuerbescheid pauschal bis EUR 500,00 beantragen; es muss jedoch unbeschränkte Steuerpflicht in Österreich bestehen
  • die Förderung aus dem CORONA-Familienhärteausgleich ist kein Ausschlussgrund mehr für die Beantragung der Unterstützung
  • COVID-19-bezogene Versicherungsleistungen sind kein Ausschlusskriterium mehr